Organisation

Aufbau
Das Curriculum YNSA besteht aus 50 Unterrichtseinheiten (UE) á 45 min aufgeteilt auf zwei Module (Basic und Advanced) mit 2 x 25 UE als Präsenzunterricht.

Die Module finden an Wochenenden statt (Fr-So).

Teilnahmevoraussetzungen
Es können approbierte Ärzte und Vollheilpraktiker teilnehmen. Wir empfehlen eine Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren.
Eine Berufserlaubnis ist der AIM auf Verlangen vorzuweisen.

Struktur
Das Verhältnis von Theorie und Praxis beträgt 40/60. Unsere Teilnehmer bekommen zur Vor- und Nachbereitung ausführliches Unterrichtsmaterial auf unserer Lernplattform zur Verfügung gestellt. Für optimalen Lernerfolg haben die Übungsgruppen ca. 12 Teilnehmer je Dozent / Instruktor.
Bei beiden Kursen haben Teilnehmer die Möglichkeit, Live-Patienten vorzustellen und gemeinsam mit den Dozenten zu behandeln.

Im Advanced-Modul haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Patienten vorzustellen und gemeinsam mit den Dozenten zu behandeln.

Abschluss
"Yamamoto New Scalp Acupuncture-Zertifikat" (AIM)

Basic-Modul

Nach einer Einführung in die Schädelakupunktur nach Yamamoto im Basic Modul werden die klassischen Indikationen der YNSA vorgestellt.
Unser YNSA-Lehrgang ist ein Hands-On-Kurs! Bereits im ersten Modul steht das gegenseitige miteinander Üben ganz im Vordergrund.

Seminartag 1

  • Die chinesische Skalpakupunktur
  • Entwicklung der Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto
  • Das craniale Somatotop, YNSA-Basis-Punkte
  • Nadelung – Behandlungsverlauf - Nebenwirkungen
  • Patientendemonstrationen und Probebehandlungen
  • Übungen in der Gruppe

Seminartag 2

  • Frontale Ypsilon-Punkte
  • Occipitale Ypsilon-Punkte
  • Japanische Bauchdecken-Diagnostik
  • Testzonen
  • YNSA-Hals-Diagnostik
  • Testzonen
  • Fallbeispiele aus dem Yamamoto-Hospital, Japan
  • Klassische Indikationen der YNSA
  • Fazialisparese
  • Paresen
  • Plegien b. Z.n. Apoplex
  • Patientendemonstrationen und Probebehandlungen
  • Übungen in der Gruppe

Seminartag 3

  • Klassische Indikationen der YNSA
  • Neuralgien
  • Lumbago / Lumboischialgie
  • Sehstörungen
  • Asthma bronchiale
  • Rhinitis allergica
  • Angina pectoris
  • Patientendemonstrationen und Probebehandlungen
  • Übungen in der Gruppe
  • Wiederholung Kerninhalte des YNSA-Seminars

Advanced-Modul

Wir starten am ersten Tag mit einem Refresher des Basic Moduls und widmen uns sich dann intensiv den zusätzlichen diagnostischen Verfahren der YNSA.
Im Advanced-Modul haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Patienten zu Probebehandlungen vorzustellen.

Seminartag 1

  • Wiederholung der Kerninhalte aus Modul 1
  • Das craniale Somatotop / Punkte der YNSA-Akupunktur
  • YNSA-Basis-Punkte:
  • Ypsilon-Punkte
  • Praktische Anwendung der Basis-Punkte
  • Patientendemonstrationen und Probebehandlungen

Seminartag 2

  • Japanische Bauchdecken-Diagnostik
  • Palpationstechnik - Testzonen der Funktionskreise
  • Perikard-Kreislauf-Zone, Dickdarm-Zone
  • Nieren-Zone, LWS-Zone
  • Basalganglien-Zone
  • Punkteauswahl und Therapiekonzepte
  • YNSA-Hals-Diagnostik, Testzonen
  • Punkteauswahl und Therapiekonzepte
  • Bewährte Indikationen
  • Erkrankungen Bewegungsapparat
  • Funktionelle Erkrankungen
  • Übungen in Kleingruppen
  • Patientendemonstrationen

Seminartag 3

  • Bewährte Indikationen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Vasomotorischer Kopfschmerz, Migräne
  • Hemiplegie
  • Postoperative Schmerz-Dysfunktionssyndrome
  • Postlaminektomie- und Postdiskotomie-Syndrom
  • Posttraumatisches Ödem
  • Patientendemonstrationen und Probebehandlungen
  • Übungen in der Gruppe
  • Gemeinsames Kolloquium