Dozenten-Team des Yamamoto-Lehrgangs

Dr. med. Toshikatsu Yamamoto
Dr. med. Toshikatsu Yamamoto

Dr. med. Toshikatsu Yamamoto

Director of Yamamoto Hospital-Acupuncture Institute

Chuodori 1-10-15, Nichinan, Miyazaki, Japan 887-0021

Ausbildung

  • 1956 Promotion am Nihon Medical College, Tokyio, Japan
  • 1956–1957 US Army Hospital, Camp Zama, Japan
  • 1957–1958 Bergen Pines Hospital, New Jersey, USA
  • 1958–1960 Anästhesieabteilung des St. Luke’s Hospital, Columbia University, New York
  • 1960–1962 Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universität zu Köln, Deutschland

weiterlesen »

Dr. med. Hans P. Ogal
Dr. med. Hans P. Ogal

Dr. med. Hans P. Ogal

Beruflicher Werdegang

  • 11´1994 - 03´2002 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Klinikum der Justus-Liebig-Universität Giessen
  • 09.12.1998 Facharzt für Anästhesiologie
  • 12´1998 - 03´2002 Hauptsächlicher Einsatz und Leitungsfunktion im Funktionsbereich Schmerztherapie der Abteilung Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin Universitätsklinikum Giessen
  • 12´1999 Promotion mit dem Thema: Veränderungen der Schmerzempfindung bei der Behandlung eines klassischen Akupunkturpunktes versus eines Schädelakupunkturpunktes nach Yamamoto. Eine experimentelle Studie.

weiterlesen »

Assistenten-Team

Foto folgt

Dr. med. Andrea Heusinkveld

Beruflicher Werdegang

seit 06/2012 im Team der AIM für YNSA

02/2012: Eröffnung TCM-Praxis-Hannover mit Schwerpunkt Akupunktur, YNSA und chinesische Phytotherapiesei

2009-2011: Eigene Akupunkturpraxis Budapest  sowie freie Mitarbeit First Med Centers Budapest

04/2012: Diplomprüfung Chinesische Kräuterheilkunde  bei der ÖGA und Arbeitskreis für Chinesische Arzneitherapie

03/2011–04/2012: Kräuterausbildung SHL, Wien

03/2011: Studienreise TCM Universität Chengdu, China

09/2008–03/2011: Ausbildung Chinesische Kräuterheilkunde (Ludwig Bolzmann Institut, Wien)

10/2007: Zusatzbezeichnung Akupunktur (Ärztekammer Niedersachsen)

12/2006: Facharztprüfung Gynäkologie und Geburtshilfe (Ärztekammer Niedersachsen)

06/2005: Diplom für Akupunkturtherapie bei der Österreischichen Gesellschaft für Akupuntktur, Wien

07/2003–01/2005: Weiterbildungsassistentin Praxis Ärzte für Frauen, Hannover (Dr. Udayana, Dr. Jakobi und Frau Tilk)

09/2000–11/2002: Weiterbildungsassistentin Vinzenzkrankenhaus, Hannover (Chefarzt: Dr. med. Geldmacher)

08/2000: Promotion an der RWTH Aachen

03/2000–08/2000: Weiterbildungsassistentin Onkologie Schloßbergklinik, Oberstaufen (Chefarzt: Prof. Dr. med. Rauthe)

04/1998–02/2000: Praxisassistentin Dr. Strasser, Immenstadt (Belegarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Kliniken Oberallgäu GmbH Klinik Immenstadt)

08/1996–01/1998: Ärztin im Praktikum (Malteser Krankenhaus St. Brigida, Simmerath; Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe)

10/1989–05/96: Medizinstudium an der RWTH Aachen


Judith Rothmayr
Judith Rothmayr

Judith Rothmayr

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Humanmedizin an der JLU Giessen und der LMU München
  • Seit Dez. 2015: Ärztin 
  • Juni 2011: Ausbildung in Yamamoto New Scalp Acupuncture (YNSA)
  • Dez. 2012: A-Diplom der Akupunktur bei der DÄGfA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur)
  • Seit Dez. 2012: Tutorin bei der DÄGfA 2014: Ausbildung zur Ayurvedischen Psychotherapeutin (bei Andreas Schwarz, Seminarhaus für Ayurveda und Yoga)
  • 2015: Ausbildung zur Körpertherapeutin (bei Andreas Schwarz, Seminarhaus für Ayurveda und Yoga)

Dr. med. Azarmdocht Talakar
Dr. med. Azarmdocht Talakar

Dr. med. Azarmdocht Talakar

Beruflicher Werdegang

Fachärztin für Anästhesiologie und Ärztin für Akupunktur. Bereits während meines Medizin Studiums an der Georg-August-Universität in Göttingen hat mich die TCM (Traditionelle- Chinesische-Medizin) interessiert.
Von da an begann das große Interesse, parallel zu meiner Facharztausbildung zur Anästhesistin in Hannover (Siloah Krankenhaus) und in Hameln (Krankenhaus an der Weser), die Ausbildung für Akupunktur bei der DÄGFA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur) zu absolvieren.
Die Zusatzbezeichnung für die Akupunktur erhielt ich im Jahr 2006 von der Ärztekammer Niedersachsen. Anfang 2018 gelang mir schließlich die Meisterausbildung für die Akupunktur bei der DÄGFA. Neben der Ohr-Akupunktur wende ich die Ganzkörper-Akupunktur und die Yamamoto New Scalp Akupunktur an.
Ich hatte das große Glück, diese Akupunkturmethode von Dr. Yamamoto und Dr. Ogal zu erlernen. Seit über 20 Jahren akupunktiere ich, zuletzt an der Tagesklinik am Posthof in Hameln. Seit Anfang 2019 habe ich eine Akupunktur-Praxis im MVZ-Elithera, Elsa- Buchwitz-straße 2, 31785 in Hameln, Tel: 05151-987812, www.orthomotio-hameln.de.


Sarah Monz

Sarah Monz

Beruflicher Werdegang

09/2016 bis heute Ärztin im Ambulatorium Paramed, Baar/ ZG

09/2015 bis 09/2016 Weiterbildung Spezielle Schmerztherapie am Hochwald-Krankenhaus Bad Nauheim (Leitung: Dr. med. T. Fritz)

02/2014 bis 09/2015 Weiterbildung Spezielle Intensivmedizin; Asklepios Klinik Lich, Abt. für Anästhesie und perioperative Medizin (Leitung Dr. med. Th. Engel)

01/2012 bis 11/2013 Ärztin im Paramed Ambulatorium, Baar/ZG, Schweiz

04/2012 Facharzttitel Interventionelle Schmerztherapie SSIPM (Schweiz)

08/2010 bis 12/2011 Fachärztin für Anästhesiologie FMH, Bereich Schmerztherapie, Aeskulap Klinik Brunnen (Leitung: Dr. med. H. Ogal), Brunnen, Schweiz

04/2010-08/2010 Fachärztin für Anästhesiologie an der Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (Direktor Prof. Dr. med. H. Wulf), Marburg


Jana Versümer
Jana Versümer

Jana Versümer

Beruflicher Werdegang

Therapeutin für Traditionelle Chinesische Medizin (Dipl.DTA)/ TuiNa Therapeutin(Dipl.DTA)

2009-2010 Ausbildung in Akupunktur bei BTB Remscheid bei Dr. med. Gerhard Krennrich / Abschlusszertifikat Akupunktur

2012 Ausbildung in Akupunktur, Abschlussurkunde Akupunktur,Naturheilpraxis Frau Yuan Wei-Bartlewski, Grevenbroich

2016 Ausbildung in Yamamoto New Scalp Acupuncture – YNSA Basic- und Advanced-Level

Seit 2010 eigene Praxis für Gesundheit und Prävention in Grimma, Schwerpunkt TCM in Prävention